Mystisches Bagan
Rund um den Golden Rock
Rund um den Ort Hpa-an
Bezaubernde Shwedagon Pagode
Myanmars Traum Strände
Rund um den Inle Lake

Myanmar

Unsere Reisen nach Myanmar fanden im Jahr 2010 und 2013 statt. Wir durften ein Myanmar erleben, das vom Massentourismus noch nicht überflutet war. Spontan wurden wir beispielsweise zu einer Hochzeit eingeladen, durften bei einer Familie Mittag essen und waren weitgehend die einzigen Touristen am Golden Rock. In Bagan, waren die meisten Tempel noch frei begehbar und wir genossen ein paar Sonnenuntergänge und -aufgänge. Teilweise waren wir ganz alleine oder mit jungen Burmesen, welche ihr Englisch verbessern wollten und mit uns plauderten.

Das Land faszinierte uns sehr! Vor allem die liebenswürdigen und fröhlichen Menschen, welche nicht nach Reichtum strebten sondern nach innerer Erfüllung, Glück und Zufriedenheit. Burma ist so unglaublich gross und somit auch sehr vielfältig, gerade die Region um Hpa-an hat sehr viel zu bieten und beschenkte uns mit vielen schönen Momenten. Die Fahrt zu den Sadan Caves zum Beispiel ist ziemlich abenteuerlich unf führt über holprige Feldwege. Der absolute Höhepunkt unserer beiden Reisen, war die Übernachtung im Kloster auf dem Mount Zwekabin. Die Mönche waren enorm freundlich und haben uns ihren Gebetssaal zur verfügung gestellt, wo wir auf einer Reismatte am Boden übernachten konnten. Der Sonneuntergang von diesem markanten Felsen und der Blick in der Nacht auf die Lichter von Hpa-an und seine Umgebung haben uns tief beeindruckt.

Myanmar so wie es nie mehr sein wird!